Pioneers of Change Mühlviertel-Südböhmen

Ziel ist ein regionaler Lern- und Werdegang für Menschen mit nachhaltigen Unternehmensideen, um Arbeit neu zu denken, Kreativität in regionalen Unternehmen zu fördern, Wertschöpfung in der Region zu generieren, und somit eine lebenswerte Zukunft in der Region zu gestalten.
Wertschätzung, Bewusstsein und Verantwortung sind die Leitgedanken dieses Projektvorhabens. Ziel ist es, Menschen mit Ideen zusammenzuführen und sie dabei zu unterstützen diese in der Region zu realisieren. Diese Unterstützung erfolgt in Form eines Lern- und Werdegangs – genannt Pioneers of Change. Dabei sollten Grenzen, im Hinblick auf neue regionale Arbeitsmodelle sowie grenzüberschreitende Zusammenarbeit, durch gemeinsames Tun aufgehoben werden. Neue Möglichkeiten der Arbeit in der Region können so entstehen, um gemeinsam selbstständig zu werden.

In der Region verankerte Institutionen, Vereine oder Unternehmen etc. sollen dabei als Mentoren, Projektbegleiter, Partner oder zukünftige Kunden fungieren. Bestehende Strukturen und vorhandenes Wissen nutzen, um Neues zu gestalten, steht dabei im Vordergrund. Geplant sind zwei selbstständige Lern- und Werdegänge in der jeweiligen Region Mühlviertel und Südböhmen, die grenzüberschreitende Austauschmodule beinhalten.

In Zusammenarbeit mit der FH Steyr (im Rahmen des Forschungsprojekts RegioTalent), dem Regionalmanagement Mühlviertel und plenum GmbH (Träger des  Lehrgangkonzeptes „Pioneers of Change“) hat das Zukunftsforum Windhaag das Projekt aufgesetzt.

Leider ist die Umsetzung bisher an der Finanzierung gescheitert.

Ein ähnlicher Lehrgang findet nun in Form des GEcKO – Lehrganges „Gestaltungskompetenzen für Engagierte in der Region Mühlviertel“ vom RMOÖ und der Euregio statt. Mehr dazu auf http://www.agenda21-ooe.at/gecko/muehlviertel/lehrgang.html